Frühjahrsputz bei den AOSYs

Am letzten Sonnabend haben wir uns zum Frühjahrsputz oder auch Subbotnik (von russisch суббота subbota ‚Sonnabend‘) getroffen. Es gab eine Menge zu tun. Nach dem Sturmschaden im letzten November hatte unsere Vereinshütte immer noch kein Licht. Also wurde alles aus der Hütte heraus geholt und einmal richtig Tabula Rasa gemacht. Da kam eine Menge Müll zum Vorschein, der von vielen fleißigen Händen beseitigt wurde. Da das Dach jetzt ein wenig tiefer hängt, musste etwas umsortiert werden, so dass die Opti-Segel jetzt einen anderen Platz haben. Aber sie haben wieder einen Platz und somit kann die Saison starten.
Thorsten und Andy haben die neuen Kabel verlegt und wieder Licht in die Hütte gebracht. Melissa hat das gleich als kleines Praktikum genutzt und als Abwechselung von den Kirchhoffschen Gesetzen den Strom per Kabel den Weg gewiesen. Vielen Dank an unser Elektriker-Team und besonders an Thorsten, der das Material mitgebracht hat.
Als weitere Baustelle wurde der Opti-Ständer auf Vordermann gebracht. Damit er zukünftig fast jedem Sturm trotzt, hat er zusätzliche Verstrebungen erhalten und das Betonfundament wurde erweitert – auch um das Wasser besser vom Träger fernzuhalten. Unsere tatkräftigen Frauen haben kurz entschlossen den Einkauf im Baumarkt übernommen, so dass just-in-time die benötigten Materialien wie Farbe, Gehwegplatten und Rasenteppich da waren. Einen neuen Anstrich gab es für den Ständer auch.  Als Neuerung wollen wir eine Ablagemöglichkeit für die Optis neben ihm aus Europaletten schaffen. Leider ist noch nicht alles fertig geworden. Aber für diese 4 Stunden haben wir eine Menge geschafft! Ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände!

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.