10. Schlabu-Cup

Die Zeit rückt immer näher und langsam füllt sich die Anmeldeliste.

Daher hier noch einmal einige Informationen.

 

10. Schlabu-Cup

Ranglistenregatta für Laser Radial(1.0) und Opti B (Sachsen)

Regatta 420er

am 16./17. September 2017

 

 

 

Veranstalter          ALL-on-SEA Youngsters e.V.

Revier                      Schladitzer Bucht am Schladitzer See nördlich von Leipzig

Bootsklassen          Optimist, 420er, Laser Radial

 

Weitere Informationen zum downloaden:

Ausschreibung Schlabu 2017

Segelanweisung – Schlabu_06_2017

Bericht 9. Schlabu-Cup

Am 17. und 18. September fand der nunmehr 9. Schlabu-Cup in der namensgebenden Schladitzer Bucht statt, und dieses Jahr sah die Teilnehmerliste wie folgt aus:

In der Klasse Optimist starteten 20 junge Segler und Seglerinnen, bei den 420ern und bei den Lasern 7, manchmal gar nicht mehr so junge Teilnehmer. Obgleich die Bedingungen am Samstagvormittag recht widrig aussahen, es war sinnflutartiger Regen, und obwohl die Stimmung dementsprechend gedämpft war, so erfolgte der erste Start dennoch wie geplant um 11 Uhr und die Wettfahrt konnte ohne Komplikationen durchgeführt werden. Danach gab es wie mittlerweile gewohnt Mittagessen, welches vom Restaurant Levante zur Verfügung gestellt wurde, an dieser Stelle sei unser Dank ausgesprochen. Nachdem alle ihre Kartoffelsuppe (mit ganzen Kartoffeln) genossen hatten, ging es auch schon wieder los: noch zwei Wettfahrten wurden an diesem Tag geschafft und man lies den Abend, wenn auch bloß vereinsintern, beim gemeinsamen Grillen ausklingen.

Am nächstem Tag ging es mit dem ersten Start um 10 Uhr los, und gleich im Anschluss an diese Wettfahrt wurde dann auch die 5., finale Runde gesegelt. Obwohl es sogar zu gleich 2 Protestanmeldungen (oder zumindest so etwas in der Art) kam, konnten sich am Schluss alle auf eine zivilisierte Art einigen, wie es nur in wenigen Sportarten heute noch möglich ist. Nachdem Mittagessen, Nudeln mit Tomatensoße (mit ganzen Tomaten), lagen dann auch die Ergebnisse vor und um allen einen noch möglichst langen Restsonntag zu ermöglichen, wurde die Siegerehrung dann so schnell wie möglich abgehalten. Die Ergebnisse lauten wie folgt: in der Klasse Optimist ging Platz 1 an Stefan Brand, Platz 2 an Jannik Schwarzer und der 3. Platz an Malte Kreuzer, alle vom Seglerverein

Leipzig Süd-West. Bei den Lasern konnte unser Extrainer Tom Fischer den ersten Platz für sich beanspruchen, gefolgt von Rowina Skoruppa auf dem 2. (beide SVLSW) sowie Martin Heinel (AOSY) auf dem 3. Platz. Bei den 420ern konnten Lucas Streller und Tom Rasenberger ihrem Ruf wieder alle Ehre machen und belegten den 1. Platz, dicht gefolgt von Niklas Schieke und Richard Findeisen (beide Teams sind bei All-on-Sea), welche einen souveränen 2. Platz belegten, und Marcus und Johannes Rost (SVLSW) auf dem 3. Platz.

Damit ist dieser Bericht nun fast am Ende, aber vorher sollen an dieser Stelle noch die obligatorischen Danksagungen an alle die gehen, die auch dieses Jahr wieder fleißig mitgewirkt haben, die bei der Organisation geholfen haben, bei der Leitung der Wettfahrten, denen, die als Aufpasser auf den Motorbooten unterwegs waren, den Köchen und natürlich allen, die auch dieses Jahr bei den Wettfahrten alles gegeben haben. Wir hoffen, dass ihr alle auch beim nächsten Schlabu-Cup wieder dabei seid und sagen bis dahin gut Wind und bis dann.

Links zu den Bildern:

Samstag: https://www.amazon.de/clouddrive/share/BNnnTc5t84w7oSv7DmBvEUiNnJ5qnAmLNYOsdYUj1DZ?_encoding=UTF8&mgh=1&ref_=cd_ph_share_link_copy

Sonntag:

https://www.amazon.de/clouddrive/share/WkoTsxZZKqmVII52EcCPTQHbv2bRhA5t6STQYBXlvUK?_encoding=UTF8&mgh=1&ref_=cd_ph_share_link_copy

 

Ein Bericht von Niklas Schieke

Bilder/Ergebnisse 9. SchlaBu Cup

Hier habe ich für Euch die Ergebnisse des 9. SchlaBu Cup’s.

Optimist

Laser

420er

Die Katja hat ein kleines Video erstellt, schaut mal

.

Hier findet Ihr noch die Links zu Bildern vom 9. SchlaBu-Cup.

Bilder vom Samstag

Bilder vom Sonntag

43. Expovita

Hallo Freunde des Segelsports,

am 3. und 4. September war es wieder so weit, die Expovita begann erneut. Nachdem in den letzten beiden Jahren zwar teilgenommen aber kein Bericht geschrieben wurde, möchte ich diese Regatta noch einmal beschreiben, damit sie nicht in Vergessenheit gerät wie in den vergangenen Jahren.

Am Samstag, dem 3. September haben wir uns in aller Frühe am „Kulkwitzer See“ getroffen. Nach einem herzlichen Wiedersehen ging es an die Arbeit.

Die Boote wurden abgeladen und hinunter zum See gebracht. Alle packten an und die Boote waren in Rekordzeit aufgebaut sowie die Segel gesetzt.

Um 10.00 Uhr teilte uns die Wettfahrtleitung bei der Steuermannsbesprechung mit, dass ein olympischer Kurs gesegelt werden sollte.

Um 10.55 Uhr ging es dann endlich los, das erste Ankündigungssignal für die „Optimisten Klasse A“ ertönte. Darauf folgten die „Optimisten Klasse B“ und dann kamen unsere Segler in den Booten:

– Jumanji mit Steuermann Felix und Vorschoterin  Cheyenne

– Bañera mit Steuerfrau Clara und Vorschoterin Hanna

– Duracell mit Steuermann Richard und Vorschoter Marvin

an die Reihe.

Die beiden Lasersegler Stephan und Martin starteten nach uns.

Der Wind wehte mit 2 Beaufort in Böen bis zu 4 Beaufort.

Wir beendeten den ersten Tag mit mäßigem Erfolg nach 4 Wettfahrten.

Am darauf folgenden Sonntag ging es um 10 Uhr wieder mit neuer Kraft auf´s Wasser. Bei dieser letzten Wettfahrt gaben noch einmal alle ihr Bestes und versuchten noch bessere Ergebnisse zu erreichen.

Und ob das geklappt hat seht ihr hier:

Bei den 420er belegte Jumanji den 16. Platz, Duracell den 18. Platz und Bañera den 19. Platz.

Bei den Lasern belegte Martin den 7. Platz und Stephan den 9. Platz.

ICH SPRECHE IM NAMEN ALLER TEILNEHMER WENN ICH SAGE ES WAR  EINE LUSTIGE UND LEHRREICHE REGATTA.

Vielen Dank an den ausrichtenden Verein und bis nächstes Jahr oder zum „Schlabu-Cup“.

Euer Marvin